30 Kinder aus Weissrussland sind seit Ende Juli wieder in Hamburg zu Besuch. Bis Ende August sind diese Kinder auf Einladung der Melanchton – sowie der Luthergemeinde wieder in der Freiluftschule in Wittenbergen, um sich von den immer noch vorhandenen Belastungen des atomaren Fall-Outs zu erholen. Gerade die Bevölkerung Weissrusslands und dabei insbesondere die Kinder sind von der atomaren Katastrophe in Tschernobyl extrem betroffen und leiden durch die Verstrahlung der Böden und damit auch der Lebensmittel immer noch sehr stark unter den Spätfolgen. Viele Kinder haben erhebliche gesundheitlichen Schäden wie auch ein sehr schwaches Immunsystem. Die 4 Wochen Hamburg sind dafür da sich ein wenig erholen, neue Kraft tanken und vor allem durch ein buntes Programm unterschiedlicher Aktivitäten viel Spaß und Freude erleben. Der Lions Club Hamburg- Blankenese ist seit über 10 Jahren Partner in diesem Projekt und hilft mit finanzieller Unterstützung den Aufenthalt der Kinder zu ermöglichen.