Projektbeschreibung

Lions Quest

Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein Programm zur Förderung der sozialen Kompetenzen Jugendlicher. Es wird vorrangig im Unterricht der Sekundarstufe I vermittelt und richtet sich an 10-14jährige Jungen und Mädchen. Es zielt darauf ab, diese dabei zu unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme des Alltags zu finden. Gleichzeitig soll es jungen Menschen Orientierung beim Aufbau eines eigenen Wertesystems anbieten.

Damit Lehrkräfte das Programm professionell im Unterricht umsetzen können, werden sie von speziell ausgebildeten Trainern und Trainerinnen in verschiedenen Seminaren geschult und begleitet. Organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der Deutschen Lions e.V. (HDL). Das mehrfach überarbeitete Programm, das in den USA entwickelt wurde, ist außerordentlich erfolgreich und gibt den Teilnehmern umfangreiches Arbeitsmaterial für den eigenen Unterricht an die Hand. Seit Mitte der 90iger Jahre konnten in Deutschland mehr als 83.000 Lehrer geschult werden. In Hamburg finden über das Schuljahr verteilt in der Regel fünf Seminare zur Einführung in Lions Quest statt.

Der Lions Club Hamburg-Blankenese fördert derzeit die Gymnasien Blankenese und Rissen sowie die Stadtteilschulen Blankenese und Lurup im Rahmen von Lions Quest „Erwachsen werden“. Der Club ermöglicht die Teilnahme von Lehrern dieser Schulen an einem dreitägigen Einführungsseminar in das Programm: Von der Teilnahmegebühr in Höhe von € 200 je Lehrer zahlt der Club € 140, den Rest tragen die Teilnehmer selbst. Nach mehrjähriger intensiver Teilnahme an Lions Quest konnte dem Gymnasium Blankenese im Januar 2013 das „Lions-Quest-Qualitätssiegel“ verliehen werden. Um dieses „Qualitätssiegel“ können sich Schulen bewerben, die Lions Quest in ihrem Schulprogramm schwerpunktmäßig verankern und kontinuierlich umsetzen.